Ballenzehen: Wie sieht eine chirurgische Korrektur aus?

5 de Februar de 2020

Die Ballenzehen oder Hallux valgus ist die häufigste Deformität des Fußes. Sie ist nicht nur eine ästhetische Wertschätzung, sondern hat auch Auswirkungen auf den Gang und Störungen auf anderen Ebenen sowie Schmerzen, die zu Behinderungen führen und die Lebensqualität der Betroffenen beeinträchtigen können.

Die Ballenzehen treten häufiger bei Frauen auf, und obwohl eine genetische Veranlagung festgestellt wurde, ist das Tragen von ungeeigneten und engen Schuhen immer noch einer der wichtigsten Faktoren, die das Auftreten dieses in der Bevölkerung weit verbreiteten Problems begünstigen.

Brauche ich eine Ballenoperation?

Die natürliche Geschichte des
Hallux valgus
weist darauf hin, dass die Deformität mit dem Alter zunimmt. Sie kann sogar zur Entwicklung anderer Zehendeformitäten und einer Reihe von Gangstörungen führen. Darüber hinaus kann die Geschwindigkeit des Fortschreitens der Deformität nicht im Voraus bestimmt werden.

Ebenso gibt es einige orthopädische Behandlungen, wenn sich das Ballenproblem in einem frühen Stadium befindet. Leider verlangsamt diese Art von Maßnahme das Fortschreiten, korrigiert aber nicht die Deformität.

Wie die Fachleute sagen, ist eine Operation also immer noch der Weg, um diese lästige Fußdeformität endgültig zu beheben.

Wie läuft eine Ballenoperation ab?

Es gibt verschiedene Techniken für Ballenzehenoperationaber seit den 1990er Jahren wurde eine Fußchirurgie entwickelt, die minimal-invasiv die den Bereich der Podologie revolutioniert hat. Sie bietet eine Lösung mit minimalen Komplikationen, geringen Schmerzen und einer schnellen Genesung und Integration des Patienten in seine täglichen Aktivitäten.

In der San Román Klinik praktizieren wir diese Chirurgie seit 40 Jahren und haben dabei viel Erfahrung und eine große Anzahl von Fällen gesammelt, die uns zu einem der renommiertesten und sachkundigsten Zentren für diese Art von Chirurgie in Europa machen.

Was ist die beste Operation für Ballenzehen?

wie eine Operation zur Korrektur von Ballenzehen aussieht

 

Nach jahrelanger Erfahrung und zahlreichen wissenschaftlichen Studien ist zweifelsohne bewiesen, dass minimal-invasive Minimal-invasive Chirurgie o perkutane Fußchirurgie eine wirksame und sichere Alternative zur endgültigen Beseitigung von Ballenzehen ist. Ballenzehen.

Erfahrung und die Verwendung geeigneter Materialien und chirurgischer Instrumente garantieren jedoch den Erfolg. In der San Roman Klinik, Unser Spezialistenteam nimmt eine detaillierte Bewertung des Defekts am Fuß vor, mit Messungen und relevanten Studien, um im Voraus und mit größerer Präzision die chirurgische Technik zu wählen, die für jeden Fall am besten geeignet ist.

Eine korrekte biomechanische Beurteilung des Fußesermöglicht dem Podologe oder Facharzt eine individuelle chirurgische Strategie festzulegen und eine vollständige Korrektur der Ballenzehen zu gewährleisten. Ballenzehen sowie andere damit verbundene Probleme, von denen diese Patienten häufig betroffen sind.

Außerdem verfügen wir über ein Team, das ständig in dieser Art von Chirurgie geschult und auf dem neuesten Stand gehalten wird, um fortschrittliche Technologie und Wissen anzubieten.

Was sind die Vorteile der minimalinvasiven Chirurgie?

Erstens ist die Operationszeit verkürzt und kann ambulant durchgeführt werden, ohne dass eine Vollnarkose erforderlich ist.

Andererseits wird das Gewebe bei der Operation weniger geschädigt, was zu einer schnelleren Genesung des Patienten führt.

Schließlich ist zu beachten, dass die Komplikationen der minimal-invasiven minimal-invasiven Fußchirurgie nur geringfügig sind und die Inzidenz von Infektionen sehr niedrig ist.

 

 

vertrauen sie medizinischen informationen stempel clinica san romanArtikel erstellt von Clínica San Román

Datum der Veröffentlichung 13 -11-2019

Überarbeitungsdatum: 14-02-2020

 

Aktie

Verwandte Beiträge

Infiltraciones en la Rodilla

Knie-Injektionen: Alles, was Sie wissen müssen

Knieinjektionen sind eine gängige Behandlung zur Schmerzlinderung und Verbesserung der Gelenkfunktion bei Patienten mit verschiedenen Erkrankungen wie Arthrose oder Sportverletzungen. In diesem Artikel finden Sie