logo unidad del dolor clínica san roman

Intraartikuläre Infiltration mit plättchenreichem Plasma zur Linderung von Gelenkschmerzen

30 de Mai de 2023

Die intraartikuläre Infiltration von plättchenreichem Plasma (PRP) ist eine innovative und regenerative Therapie, die Schmerzen lindert und zur Regeneration des Gewebes in den Gelenken beiträgt.

Was ist die intraartikuläre Infiltration von plättchenreichem Plasma?

Die intraartikuläre Infiltration von plättchenreichem Plasma (PRP) ist ein minimalinvasives Verfahren, bei dem Bestandteile des patienteneigenen Blutplasmas verwendet werden, um die Geweberegeneration zu fördern und Gelenkschmerzen zu lindern. PRP wird aus einer Blutprobe des Patienten gewonnen, die in einem speziellen Gerät verarbeitet wird, um die Blutplättchen und andere Wachstumsfaktoren, die im Plasma enthalten sind, zu trennen und zu konzentrieren.

In welchen Fällen wird die intraartikuläre PRP-Infiltration angewendet?

Die intraartikuläre PRP-Infiltration kann in verschiedenen Situationen nützlich sein, z.B. bei:

  • Gelenkschmerzen aufgrund von degenerativen Erkrankungen wie Arthrose oder chronischer Tendinitis.
  • Sportverletzungen an Gelenken, wie gerissene Bänder oder Menisken.
  • Postoperative Schmerzen nach einer Gelenkoperation.
  • Rehabilitation und Wiederherstellung der Gelenkfunktion.

 

Wie wird die intraartikuläre PRP-Infiltration durchgeführt?

Der Eingriff wird in unserer Klinik ambulant und unter strengen aseptischen Maßnahmen durchgeführt. Der Facharzt entnimmt dem Patienten eine Blutprobe und verarbeitet sie, um das PRP zu gewinnen. Dann wird das PRP mit Hilfe von Ultraschalltechniken direkt in das betroffene Gelenk injiziert. Das Verfahren ist schnell und dauert in der Regel weniger als eine Stunde.

Vorteile der intraartikulären PRP-Infiltration

Vorteile der intraartikulären PRP-Infiltration

 

  • Schmerzlinderung und verbesserte Gelenkfunktion.
  • Minimalinvasives und sicheres Verfahren.
  • Dabei werden Komponenten aus dem eigenen Blutplasma des Patienten verwendet, wodurch das Risiko von allergischen Reaktionen oder Infektionen minimiert wird.
  • Stimuliert die Regeneration des Gewebes und die Heilung von Verletzungen.
  • Weniger Nebenwirkungen im Vergleich zu pharmakologischen Behandlungen.

 

Schlussfolgerungen

Die intraartikuläre PRP-Infiltration in der Clínica San Román ist eine neue und wirksame Behandlungsoption für Patienten, die unter Gelenkschmerzen leiden.

Neben der Schmerzlinderung kann die intraartikuläre PRP-Infiltration zu einer schnelleren und effektiveren Genesung von Gelenkverletzungen beitragen, was zu einer deutlichen Verbesserung der Gelenkmobilität und -funktion führt. Diese innovative Behandlung kann auch eine hervorragende Option für Patienten sein, die nach nicht-chirurgischen Optionen oder Alternativen zu herkömmlichen medikamentösen Behandlungen suchen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die intraartikuläre Infiltration von plättchenreichem Plasma in der Clínica San Román eine vielversprechende und effektive Alternative für die Behandlung von Gelenkschmerzen darstellt. Wenn Sie daran interessiert sind, diese Therapie zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität zu erforschen, zögern Sie bitte nicht, unser Expertenteam zu kontaktieren, um einen Beratungstermin zu vereinbaren und mehr zu erfahren.

Aktie

Verwandte Beiträge